Projekte am Schnittpunkt von Ökologie und Kunst


Hochmoore der Region 18
Grafische Gestaltung des Moor-Außengeländes am Regionalpavillon
Landesgartenschau Rosenheim 2010
Hochmoore gehören zu den wertvollsten Naturschätzen der Region 18 (Südostoberbayern): Lange Zeit wurden unsere Moore rücksichtslos zur Torfgewinnung ausgebeutet. Heute jedoch erkennt der Mensch zunehmend ihre Bedeutung für den Wasserhaushalt, den Erhalt der Artenvielfalt und die Stabilisierung des Weltklimas. Seit einigen Jahrzehnten werden Moore deshalb unter Naturschutz gestellt oder mit großem Aufwand wieder renaturiert.

Auf der Landesgartenschau Rosenheim 2010 wird ein ca. 12 x 8 m großer Ausschnitt eines Hochmoores auf dem Außengelände des Regionalpavillons präsentiert. Grafische Gestaltungselemente erleichtern den Zugang zu diesem schützenswerten und vielen Menschen noch wenig bekannten Ökosystem.

Entdecken, erleben und schützen Sie unsere Hochmoore !
Informationsschilder,
hier auch in Großansicht zum Download im pdf-Format:
- Hochmoore der Region 18
- 10 Moorstationen

Faltblatt (pdf)
Großflächenbanner
Sonnentau, Torfmoos, Libelle
an den rückwärtigen Pergolen des Moor-Außengeländes
Moorflora (pdf): Kurzportraits zu 10 charakteristischen Pflanzenarten unserer heimischen Hochmoore
Hochmoor: Lebensraum von Torfmoos, Sonnentau & Co.
Auftraggeber: Landkreis Rosenheim
Projekt-Koordination: Ralf Strohwasser (www.life-rostam.de)
Moor-Außengelände: Gerhard van Eyken (www.moorfuehrung.de)
Grafische Gestaltung: Daniel Kufner (www.ecotopics.de) © 2010
Herzlichen Dank an das Hochmoorteam für eine interessante Zusammenarbeit.